Feuerbestattung

Feuerbestattung

Eingebettet in einen speziellen Einäscherungssarg wird der Verstorbene im Krematorium eingeäschert. Die Asche wird zur weiteren Beisetzung in eine Aschekapsel gefüllt und anschließend – ggf. durch eine Schmuckurne ummantelt – in einer Urne auf einem Friedhof Ihrer Wahl beigesetzt. Die Aufbewahrung zu Hause oder die private Verstreuung der Asche ist in Deutschland verboten. Die Bestattung unterliegt hierzulande dem Friedhofszwang, sodass jedwede menschlichen Überreste auf ausgewiesenen Friedhöfen beigesetzt werden müssen. Die Möglichkeit einer Trauerfeier besteht entweder vor oder nach der Kremation, d.h. als Trauerfeier am Sarg, an der Urne bzw. im Rahmen einer feierlichen Urnenbeisetzung.

Bei der Feuerbestattung gibt es auch noch einige erlaubte alternative Bestattungsorte, wie etwa die See- oder Baumbestattung.

Sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gern.

Bestattungsinstitut Manfred Imhorst GmbH
Am Schifferwall 4 • 21335 Lüneburg • Telefon: 04131/33031 • E-Mail: info@imhorst.de • Internet: www.imhorst.de
Geschäftsführung: Britta Paulsen